Die neue Berufliche Schule Bad Krozingen informiert

Wo vor kurzem noch ein Rohbau die Einfahrt zum Südring schmückte, erstrahlt nun schon von Weitem die weiße Fassade der neuen Beruflichen Schule Bad Krozingen. Nur noch wenige Wochen und der Umzug von Müllheim nach Bad Krozingen kann beginnen.

Der Umzug stellt die Schulleitung und das gesamte Kollegium im aktuellen Schuljahr vor eine echte Herkulesaufgabe. Nicht nur die Planung des Umzuges an sich, sondern auch die Einführung neuer Schularten mit neuen Profilierungen, die Aufteilung des Personals und diverse Verwaltungs- und Bürokratiehürden galt es in den letzten Monaten zu meistern. In diversen Fortbildungen wurde das Kollegium auf die neuen Tätigkeitsfelder vorbereitet und mit der neuen modernen Technik vertraut gemacht. Die Schulleitung war in zahlreichen Sitzungen zusätzlich gefordert, den komplexen Prozess zu strukturieren und zu planen. Das Kollegium wurde in diesen Prozess mit eingebunden- so wurde der Pädagogische Tag beispielsweise dazu genutzt, neue Ideen und pädagogische Impulse für die neue Schule zu sammeln und erste Umsetzungen für das kommende Schuljahr anzustoßen.

Das gesamte Kollegium freut sich schon sehr auf das Schulleben am neuen Standort und die neuen Kooperationspartner, stimmen die aktuellen Anmeldezahlen doch äußerst optimistisch. Viel Unterstützung erfuhr die Berufliche Schule bereits von den benachbarten Schulen, dem Kreisgymnasium und der Max-Planck-Realschule. So wurden Räumlichkeiten für diverse Info-Veranstaltungen zur Verfügung gestellt und die Schulleitungen arbeiten in vielen Bereichen bereits eng zusammen.

Auch im Landratsamt wird unter Hochdruck gearbeitet. Neben der Koordination der Baumaßnahmen und Ausstattung des neuen Schulgebäudes wurden zum Beispiel auch neue Schulbusverbindungen eingerichtet. Die Bauarbeiten verlaufen nach Zeitplan, sodass der für Ende August geplante Umzug stattfinden kann und die Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, den 11. September das neue Gebäude betreten können.

Ausführliche Informationen zum neuen Schuljahr sowie zu den am Standort angebotenen Bildungsgängen können der neuen Homepage unter www.bs-badkrozingen.de entnommen werden. Auch Kurzentschlossene haben hier die Möglichkeit sich über das Wirtschaftsgymnasium zu informieren, um sich für einen der noch wenigen freien Plätze zu bewerben.

Abitur am Wirtschaftsgymnasium Müllheim

Nach den schriftlichen Abiturprüfungen im April fanden am 05. Juli für die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums unter der Leitung von Herrn OStD Fritz, dem Schulleiter des Walter-Eucken-Gymnasiums Freiburg, die abschließenden mündlichen Prüfungen statt.

 

44 Prüflinge haben das Abitur bestanden, wobei einige Leistungen besonders hervorzuheben sind:

 

Benedikt Lempert erhielt für das beste Abitur des Jahrgangs (1,0) den Preis der Volksbank Breisgau Markgräflerland, sowie einen Schulpreis.

 

Für ihre Gesamtleistung erhielt Micaela Anders einen Schulpreis, sowie für besondere Leistungen in den Fächern Chemie und Biologie den Wallgrün-Preis.

 

Den Scheffelpreis für  besondere Leistungen im Fach Deutsch, sowie einen Schulpreis für die Gesamtleistung erhielt Irina Keim.

 

Für besondere Leistungen in den Fächern Mathematik, Biologie und Chemie wurde Debora König mit dem Preis der Stadtwerke Müllheim Staufen ausgezeichnet, und ebenfalls mit einem Schulpreis für ihr gesamtes Abitur.

 

Der Preis der Sparkasse Markgräflerland Müllheim für besondere Leistungen im Fach Volks- und Betriebswirtschaftslehre ging an
Louis Baumgart, der auch ein Lob für sein Abitur erhielt.

 

Eine weitere Belobigung für ihr Abitur erhielt Deniz Göllerli.

 

Für ihr Engagement in der SMV und im Schulleben allgemein erhielten Despoina Soilemezidou, Julius Reichardt und Mara Forsthuber eine Belobigung.

 

Die Zeugnisse und Preise wurden am Samstag, 05.07.2019 im Rahmen einer schulischen Feier im Kurhaus Bad Krozingen von der Schulleiterin, Frau OStD’in Dr. Christine Seifert, übergeben.

10 Jahre Begegnung und Solidarität

Seit Montag leisten ecuadorianische Gastschülerinnen ihre Praktika (in der Heliosklinik Müllheim, im Hotel Post in Badenweiler und im Architekturbüro Ruch & Partner in Bad Krozingen) und wohnen in den Familien ihrer Austauschpartnerinnen.

 

Bereits seit 2009 organisieren wir unseren Schüleraustausch mit der Deutschen Schule in Quito, Ecuador, und ebenso lange unterstützen wir die Kinder des “Centro La Bota” durch eine Vielzahl von Solidaritätsaktionen.

Einen Zeitungsartikel anlässlich des 10-jährigen Jubiläums unseres Schulprojekts “Begegnung und Solidarität finden Sie hier .

Weitere Informationen zu unserem Schulprojekt finden Sie hier auf dieser Seite durch Anklicken des Reiters “Unsere Schule” und dann “Begegnung und Solidarität”.

Studienfahrt nach Split WG 12-1

Unsere diesjährige Studienfahrt ging nach Split, Kroatien. Unsere kleine Gruppe von 15 Schülern und zwei motivierten Lehrern traf sich um 4 Uhr morgens am Flughafen und von dort an begann die Fahrt. Über 4 Tage verteilt sahen wir auf langen Wanderungen viele Sehenswürdigkeiten, die Split zu bieten hatte. Nicht nur der Diokletianspalast und die verwinkelten Gassen waren ein Highlight sondern natürlich auch der ein oder andere Schauplatz an dem Szenen der Serie Game of Thrones gedreht wurden. Unter anderem sahen wir uns den idyllischen Nationalpark  Krka an, der bei allen sehr gut ankam. Mit kleinen vorbereiteten Referaten lernten wir Kroatien besser kennen und durch die gemeinsame Zeit verstärke sich auch unsere Klassengemeinschaft.

Studienfahrt nach Edinburgh

Auch in diesem Jahr stand ein altbewährtes und heiß geliebtes Reiseziel für die Studienfahrt wieder auf dem Programm: Edinburgh. So machte sich die WG 12-3 gemeinsam mit Ihren Begleitlehrern Frau Scheibner und Herrn Schäcke für fünf Tage Ende Mai auf in die schottische Hauptstadt, um bei für schottische Verhältnisse überragendem Wetter die Schönheiten des Landes  kennenzulernen.

Gleich am Ankunftsabend wurde die Gruppe bei einer Ghost Tour mit den Mythen und Legenden der geschichtsträchtigen Stadt vertraut gemacht. Der Gruselfaktor wurde dabei sehr von den fulminanten Guides unterstrichen, die mit Ihren Showeinlagen immer wieder dafür sorgten, dass schrille Angstschreie von unserer Gruppe in den Gassen Edinburghs zu vernehmen waren.

Am darauffolgenden Tag wurde das Parlament besucht und bei einer sehr informativen Führung gab es interessante Aspekte für die Schülerinnen und Schüler über das politische System Schottlands zu erfahren. Anschließend ging es auf den nahe gelegenen Arthur’s Seat und danach, zur Abkühlung, in den ältesten Pub Schottlands.

Nach einer tanzwütigen Nacht versammelte sich die komplette Mannschaft pünktlich

um 08:45 Uhr zur Abfahrt in die Highlands. Ein gecharterter Bus brachte uns zum touristisch sehr attraktiven Loch Lomond, den wir in einer dreistündigen Wanderung bei strahlendem Sonnenschein umwanderten.

Am letzten Tag ging es morgens zur University of Edinburgh, um hier einen Eindruck vom schottischen Studentenleben zu gewinnen und auch um die Möglichkeit des Studierens im Ausland näher kennenzulernen. Eine einstündige Campus-Tour rundete unser Vormittagsprogramm ab, ehe es anschließend für die Gruppe wahlweise ans Meer nach Leith oder zur Camera Obscura ging.

Am Abend fand der krönende Abschluss einer wirklich rundum gelungenen Studienfahrt in einem wunderschönen Pub in Edinburgh bei Fish&Chips, Burger und Pepsi(!) statt, bevor es am darauffolgenden Morgen wieder zurück nach Hause ging.

Besuch der französischen Partnerschule Lycée Roosevelt

Auch in diesem Jahr organisierte unsere Schule unter der Leitung von Frau Mergard-Chaer, Frau Henne und Herrn Buss eine Schülerbegegnung mit unserer Partnerschule Lycée Roosevelt in Mulhouse.
Am 13. Mai ging es für alle Französischkurse- von der Eingangsklasse bis zu den 13-ern- morgens per Zug über die Grenze ins wunderschöne benachbarte Mulhouse. Der Tag begann mit einer Schulbesichtigung mit anschließendem Unterrichtsbesuch und wurde abgerundet durch eine Stadtrallye.

Dass Frau Mergard-Chaer uns schweren Herzens Ende des Schuljahres verlassen wird wussten auch die französischen Kollegen und nutzten den Anlass, um sich bei Ihr persönlich für Ihr langjähriges Engagement für die Schulpartnerschaft zu bedanken.

Vor dem Temple St. Etienne (Stefanskirche)

Children for a better World

Children for a better World

Heute heißt es “Daumen drücken”, denn die Wettbewerbsjury von Children for a better World e.V. wählt die 8 beispielhaftesten sozialen Projekte 2019 aus! Und unter den Bewerbern sind auch einige unserer Schülerinnen und Schüler mit dem schokoladigen Projekt “Fair Naschen und Handeln” 🍫

Erst vergangenen Freitag konnten wir erneut die faire Schokolade verkaufen – und dies in Kombination mit einer unserer langjährigen Aktionen „Fresas Frescas“ 🍓

KSM-Erdbeerpfluecker 2019

16 fleißige HelferInnen waren entweder früh morgens auf dem Feld der Familie Dietsche vom Hollihof Hartheim am Erdbeeren pflücken oder beim anschließenden Verkauf der Erdbeeren & fairen Schokolade auf dem Markt in Einsatz. 😊

Ein 💚-liches Dankeschön gilt allen HelferInnen und auch Familie Dietsche für Ihre großzügige Spende.

Pokerturnier 2019

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Rein in die Abendgarderobe und ab zum Schokibunker! Am kommenden Donnerstag, 16.05.2019 ab 18 Uhr geht es wieder heiß her beim traditionellen und legendären Pokerturnier. Die Organisatoren der SMV haben dieses Mal auch einen ganz besonderen Siegerpreis ausgelobt: Auf den Gewinner wartet einer der letzten noch erhältlichen Schokibunker-Pullover.

Also kommt vorbei und pokert mit bis spät in die Nacht.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Eure SMV

SMV-Hüttentage

Ein weiteres Jahr hatten sich 23 Schüler und Schülerinnen der SMV im Dekan-Strohmeyer-Haus im Münstertal vom 30.01 bis zum 01.02 versammelt, um die neuen Gesichter kennen zu lernen, sich zu beraten, zu diskutieren und gemeinsame Zeit zu verbringen.

In Gruppen wurden aktuelle Themen behandelt, debattiert und viel beschlossen. Da der baldige Umzug nach Bad Krozingen vor der Tür steht, gab es haufenweise Gesprächsstoff.

Große Themen waren der Ausverkauf der letzten Schulpullover, so wie die Einrichtung des neuen SMV Raumes. Auch dieses Jahr ging es wieder um bereits traditionelle, jährliche Veranstaltungen wie dem Sportfest und dem Pokerturnier, bei dem es sogar einen Preis gibt.

Doch auch neue Ideen, wie die Einführung einer offenen Büchertheke und einem schwarzen Brett für Schüler kamen zur Sprache und bekamen bei gemeinsamer Beratung den letzten Schliff.

Die Abende wurden zusammen bei Tisch mit einem 3 Gänge-Menü verbracht. Außerdem sorgten verschiedenste Gemeinschaftsspiele und der Kampf um den höchsten “Jakkolo” Rekord für eine ausgelassene Stimmung.

Vielen Dank an alle Beteiligten der SMV, es hat viel Spaß gemacht mit euch!

Autorin: Lara Benz

Freiburg-Marathon Schülerstaffel

Am 7. April 2019 fand der diesjährige Freiburg Marathon statt. Und erstmals waren auch die Kaufmännischen Schulen Müllheim mit einer Schülerstaffel vertreten. Aus allen Klassen kreuz und quer fanden sich sieben Läufer und eine Ersatzläuferin, die die 21 Kilometer in Angriff nahmen. Die Strecken sind zwischen 2,4 und 3,8 km lang, so dass jeder seine Strecke fand.
Es ist eine unglaubliche Stimmung, wenn 13.000 Leute an einer Veranstaltung teilnehmen. Überall in der Stadt verteilt spielen Bands, die akustische Palette reicht von Klassik über Reggae und Pop bis Rock. Zuschauer am Straßenrand feuern einen an. Das ist wirklich ein Erlebnis.

 

Hier noch zwei Schülerstimmen:
„Mir hat der Marathon sehr gut gefallen, da uns auch wildfremde Leute angefeuert haben und es eine sehr gute Atmosphäre war.:) Es war eine tolle Erfahrung, die ich auf jeden Fall jedem nur weiterempfehlen kann. Ich glaube auch, dass es nicht das letzte Mal für mich war, dass ich beim Freiburger Marathon mit gemacht habe.

Es war kalt °-°, so kalt, aber dafür kann ja der Marathon nichts. Ich fand es super, die Atmosphäre, die Zuschauer, diese Menschenmassen, ich werde definitiv nächstes Jahr wieder mitlaufen.“

Die Organisatorinnen Frau Willared und Frau Neidhardt freuen sich schon darauf, wenn sich nächstes Jahr wieder viele Läuferinnen und Läufer melden.